Das Fitness Lexikon von A-Z: Kniebeuge

Kniebeuge ist eine klassische Kraftübung und beansprucht vor allem die Bein- und Gesäßmuskulatur. Richtige Durchführung: Füße sind etwas mehr als schulterbreit geöffnet, der ganzer Fuß ist am Boden. Die Abwärtsbewegung wird mit dem Gesäß eingeleitet, das dabei möglichst weit nach hinten geführt wird. Weiter in die Knie gehen bis sich das Gesäß leicht unterhalb der Knie befindet. Den Rücken dabei gerade lassen und die Knie leicht nach außen drücken, so dass diese über die Fußspitzen zeigen. Der Unterschenkel bleibt so senkrecht wie möglich. Dann wieder langsam aufrichten. Kombiniert wird diese Übung gerne mit einer Langhantel (z.B. Super Weights), um die Muskulatur noch intensiver zu beanspruchen.


zurück zu Kardiotraining weiter zu Kohlenhydrate

zum Fitness Lexikon A-Z